News

 


 BEWERBUNG FÜR DIE ARBEITSQUALIFIZIERUNG

Im Augenblick sind alle Plätze für TeilnehmerInnen belegt. Wenn du Interesse hast bei uns mitzumachen, kannst du dich trotzdem jederzeit bewerben. Dann klären wir, ob unser Angebot für dich passt und wann die nächsten Einstiegsmöglichkeiten sind. Ruf bei uns an ( 0699 / 159 189 60 - Alexandra Nicklas ) oder schick uns deine Bewerbung, dann finden Gespräche und ein Schnuppervormittag statt.


KALENDER

Wir haben mit der Produktion der Kalender für 2019 begonnen. Gerne nehmen wir Aufträge und Gestaltungswünsche unter 0699 / 159 189 57 (Martina Barbour) entgegen. 


 AUFTRÄGE GESUCHT

In unserer Werkstätte fertigen wir gerne Aufträge aus Filz, Leder, Papier, Planen oder Kaffeeverpackungen. Wir stellen diverse Buchbinde-, Näh- und Filzprodukte in Kleinserien her, wie z.B. Taschen aus verschiedenen Materialien, Notizbücher in verschiedenen Größen und unterschiedlichem Design, Filztiere, Sitzauflagen aus Filz. Weitere Infos und Bilder finden Sie unter "Produktion". Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Martina Barbour unter der Nummer 0699 / 159 189 57.

Arbeitsqualifizierung


Im werkstart werden Jugendliche und Erwachsene mit erhöhtem psychosozialen Unterstützungsbedarf ein Jahr lang auf eine Stelle am Arbeitsmarkt vorbereitet.
Ziel ist die individuelle Steigerung der Arbeits- und Sozialkompetenz, wie z.B. Ausdauer, Schnelligkeit, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Umgang mit Vorgesetzten und MitarbeiterInnen.


Die Arbeitsqualifizierung besteht aus 3 Phasen:

  • Modullernen 1: lernen und üben
    Die TeilnehmerInnen werden in dieser Phase an ein Arbeitsverhältnis herangeführt. Es ist möglich mit 3 Tagen pro Woche zu beginnen und im Verlauf auf 20 Wochenstunden bei 5 Tagen pro Woche aufzustocken. Einmal pro Woche wird gekocht, an einem Tag wird gemeinsam mit TeilnehmerInnen des Moduls 3 an Verpackungsaufträgen gearbeitet und einmal wird in den Wald gegangen. Außerdem setzen sich die TeilnehmerInnen mit verschiedenen Themen auseinander, wie z.B. Welche Berufe werden in meiner Familie ausgeübt? Welche Ausbildungen werden für bestimmte Berufe benötigt? Wie verhalte ich mich bei einem Streit oder in schwierigen Situationen? Wie gehe ich mit Kunden und Kundinnen um? Wie schreibe ich einen Lebenslauf? Wie komme ich mit dem Bus zu meinem Praktikumsplatz? Die TeilnehmerInnen bekommen in diesem Modul ein Taschengeld, das von der Dauer der Anwesenheit abhängig ist.

  • arbeitenModul 2: arbeiten und trainieren
    Die TeilnehmerInnen des Moduls 2 arbeiten während des Probemonats  gemeinsam mit den TeilnehmerInnen von Modul 3 in unserer Werkstätte (Tätigkeiten siehe unten). Anschließend arbeiten sie von Montag - Donnerstag für einige Monate in einem Partnerbetrieb mit:  in Druckereien, einer Altersheim Küche, einem Möbelhaus oder einer Gärtnerei. Am Freitag finden im werkstart Wochenrückblick und Beratungsgespräche statt.
    Das Hauptaugenmerk in diesem Modul liegt darin, die Verpflichtungen eines Arbeitsverhältnisses zu erfüllen und eine möglichst konstante Arbeitsleistung zu erbringen. Außerdem werden Arbeitserfahrungen direkt am Arbeitsmarkt gesammelt. Die TeilnehmerInnen haben ein Arbeitsverhältnis im Ausmaß von 24 Wochenstunden.
  • bestehenModul 3: bestehen und sich bewähren
    In der Werkstätte wird an Serienaufträgen gearbeitet. Hier wird kreativ gearbeitet: z.B. werden Filztaschen und Taschen aus recycelten Kaffeeverpackungen genäht und Kalender gebunden. 1 Mal pro Woche wird an Verpackungsaufträgen für eine Kosmetikfirma gearbeitet. Praktika nehmen einen wichtigen Stellenwert ein.  In ca. 3 mehrwöchigen Praktika erproben die TeilnehmerInnen ihre Fähigkeiten in Wirtschaftsbetrieben. Die Arbeitssuche für eine Stelle im Anschluss beginnt. In diesem Modul haben die TeilnehmerInnen  ein Arbeitsverhältnis im Ausmaß von 24 Wochenstunden.

 

Beratung: Während der gesamten Zeit in allen 3 Modulen werden die TeilnehmerInnen von einer Mitarbeiterin begleitet. Sie können ihre Anliegen und Wünsche einbringen. Sie bekommen Rückmeldung zu ihren Fähigkeiten und arbeiten an Lernzielen. Außerdem werden Praktika  vorbereitet und ausgewertet. Gespräche mit Angehörigen und MtiarbeiterInnen anderer Einrichtungen werden nach Bedarf geführt.

 Am Ende der Teilnahme der Arbeitsqualifizierung im werkstart wird gemeinsam mit der Arbeitsassistenz Tirol eine geeignete Stelle am Arbeitsmarkt gesucht.

 

Das Angebot richtet sich an:

  • Jugendliche von 15 - 23 Jahre mit Lernschwierigkeiten oder sozialen oder emotionalen Handicaps
  • Erwachsene ab 24 Jahren mit psychischer Erkrankung

 werstart Folder

Unseren Folder herunterladen (PDF 0,5 MB) 

 

News

 


 BEWERBUNG FÜR DIE ARBEITSQUALIFIZIERUNG

Im Augenblick sind alle Plätze für TeilnehmerInnen belegt. Wenn du Interesse hast bei uns mitzumachen, kannst du dich trotzdem jederzeit bewerben. Dann klären wir, ob unser Angebot für dich passt und wann die nächsten Einstiegsmöglichkeiten sind. Ruf bei uns an ( 0699 / 159 189 60 - Alexandra Nicklas ) oder schick uns deine Bewerbung, dann finden Gespräche und ein Schnuppervormittag statt.


KALENDER

Wir haben mit der Produktion der Kalender für 2019 begonnen. Gerne nehmen wir Aufträge und Gestaltungswünsche unter 0699 / 159 189 57 (Martina Barbour) entgegen. 


 AUFTRÄGE GESUCHT

In unserer Werkstätte fertigen wir gerne Aufträge aus Filz, Leder, Papier, Planen oder Kaffeeverpackungen. Wir stellen diverse Buchbinde-, Näh- und Filzprodukte in Kleinserien her, wie z.B. Taschen aus verschiedenen Materialien, Notizbücher in verschiedenen Größen und unterschiedlichem Design, Filztiere, Sitzauflagen aus Filz. Weitere Infos und Bilder finden Sie unter "Produktion". Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Martina Barbour unter der Nummer 0699 / 159 189 57.